Skip to main content

BLOGBEITRAG

Die Strategie ist tot! Wirklich?

28. November 2020Veröffentlichungsdatum September 16th, 2021By No Comments Strategie

Das vergangene Jahr hat es wieder mal deutlich gezeigt: Ohne gute Strategie laufen die besten Massnahmen ins Leere oder verpuffen in allzu kurzer Zeit. Der Ruf nach Strategie ist nicht nur in Krisenzeiten hörbar.

Strategieentwicklung sichert den langfristigen Erfolg. Oder zumindest das Überleben. Wer sich nicht damit befasst, handelt fahrlässig. Aber:

Strategieentwicklungen sind oft teuer, ineffizient und wenig umsetzungsorientiert. Wieso? Weil am falschen Ort angesetzt wird.

Zu oft werden unnötig viele Ordner mit Analysen gefüllt, Details berechnet und Research-Aufträge beackert mit dem primären Ziel herauszufinden, wo die Reise hingehen soll und somit die gefühlte Sicherheit zu erhöhen. Die Alternative dazu: Man macht einfach mal gar nichts, wozu auch, wenn man erfolgreich ist? Auch das kann Sicherheit vermitteln.

Eine weitere Idee: man fokussiert sich auf das Sicht- und Messbare: Zahlen, Daten, Fakten, das Einzige was zählt! Denn nur was gemessen werden kann, existiert.

Natürlich sind ZDF (Zahlen, Daten, Fakten) wichtig. Doch die Kunst des strategischen Managements liegt darin, die vorhandenen Kräfte, Energien und Potenziale in Organisationen systematisch zu erkennen und darauf aufbauend die Zukunft zu gestalten. Um die Zukunft aktiv gestalten zu können braucht es vor allem – und zuallererst, Kenntnisse über den heutigen Zustand der Organisation.

Wir meinen: Vergessen Sie SWOT-Analysen. Die mögen noch in schönen Powerpoint-Präsentationen ihren Stellenwert haben, sind aber längst überholt, denn ratio-gesteuerte und sozial erwünschte, vielleicht sogar durch den Tunnelblick und blinde Flecken verfälschte Pseudo-Analysen führen zwangsläufig zu falschen Schlüssen und Entschlüssen.

Die relevanten Informationen, die es zu erkennen und analysieren gilt, liegen unter der Oberfläche, in der sogenannten Tiefenstruktur einer Organisation. Hier liegt das Potenzial, die Kraft und die relevanten Ressourcen. Diese Tiefenstruktur gilt es zu analysieren. Hier muss für eine Strategieentwicklung angesetzt werden.

deepact deckt diese Tiefenstruktur auf, macht sie sichtbar, um damit die Zukunft aktiv gestalten zu können. Man kann das Strategieentwicklung nennen. Oder einfach nur Zukunftsgestaltung. Haben Sie Lust, Ihre Zukunftsgestaltung aktiv in die Hand zu nehmen? Wir freuen uns, Sie dabei zu unterstützen.

LinkedInFacebookShare

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Wir freuen uns auf Ihre Mail oder Ihren Anruf.
Selbstverständlich können Sie uns auch in Schaffhausen besuchen.

Kontakt